Zur Startseite zurück

 

Springen Sie direkt:



- A +

Lipizzaner in Langeln angekommen Siglavy Batosta X bezieht seine Box

Neu in Langeln  „Siglavy Batosta X“

Direkt aus Slowenien, dem Land der Lipizzaner, ist  am 15. Oktober nach einer sicher langen und beschwerlichen Reise „Sigli“ in Langeln angekommen.
Die Neuerwerbung von Annette und Dirk Pöttner wurde von der Vertreterin des Zuchtverbandes Angelika Pristov und ihrem Mann Luka unversehrt und guter Dinge  im Pferdetransporter gebracht. Angelika und Luka betreiben in der Nähe von Maribor den „Hof der Lipizzaner“, sind also auch Züchter der bekannten Pferderasse.

„Sigli“ fühlte sich in Langeln offensichtlich auch gleich zu Hause, begann er doch sofort das Heu in seiner Box zu fressen. Es war also keine lange Eingewöhnungsphase nötig.

"Sigli"

Dem Kauf war eine Reise nach Bückeburg vorausgegangen, auch in der „Fürstlichen Hofreitschule“ werden Lipizzaner ausgebildet und stehen zum Verkauf, denn es sollte schon ein Lipizzaner sein.
Aber um eine Auswahl treffen zu können muss man auch einmal weiter schauen. So entstand der Gedanke eine Reise ins Land der Lipizzaner, nach Slowenien, zu planen. Kurzfristig wurden Termine ausgemacht, eine Unterkunft gefunden und ein Reiseplan aufgestellt. Zur zusätzlich fachkundigen Unterstützung bei der Pferdeauswahl reiste Karin Ückert mit. Um die lange Fahrt ohne große Unterbrechungen zu meistern, war als zweiter Fahrer auch Detlef Ückert mit dabei. Es wurde eine sehr schöne Reise mit vielen tollen „Pferdemomenten“, mit vielen neuen unerwarteten Eindrücken und sehr vielen freundlichen und hilfsbereiten Slowenen.
Schon am ersten Tag am Ziel standen zwei Besichtigungstermine auf dem Programm, schon der zweite war erfolgreich, der passende Lipizzaner war gefunden. Das auch, weil die Vorbereitung und Vermittlung von Angelika Pristov bestens funktionierte.  So konnten die restlichen Tage als Kurzurlaub genutzt werden. Besichtigungen, Rundfahrten und natürlich ein Besuch in Lipica standen auf dem Programm. Leider gingen die wenigen Tage schnell zu Ende aber es bleiben ganz viele Eindrücke von einem interessanten Land und vielen netten Menschen.
Angelika und Luka konnten wir ja jetzt bei der „Überführungsfahrt“ schon einmal ein wenig besser kennenlernen, eine weitere Reise nach Slowenien, und dann auch zum „Hof der Lipizzaner“ der beiden,  ist aber schon in der weiteren Planung.
Annette und Dirk wünschen wir viel Glück und Freude mit ihrem „Sigli“!  /Ück.
Kaffeerunde
Pferdetransport
Kaffeerunde

Guten Morgen
Inhaltverzeichnis
topJump